Rechtliches

Neue Energieeinsparverordnung tritt ab 01.05.2014 in Kraft

Mit der Energieeinsparverordnung (EnEV) soll der Rahmen dafür gesetzt werden, dass in Gebäuden mehr Energie eingespart wird. Die Verordnung betrifft unter anderem das Heizen, Kühlen, Wassererwärmen, Lüften und Beleuchten von Immobilien. Ab dem 1. Mai 2014 gilt eine neue Energieeinsparverordnung. Die Energieeinsparverordnung regelt sowohl die energetischen Anforderungen an Neubauten, als auch die energetische Qualität, die

Weiterlesen →
WEG Gersthofen Verwaltung

Teilrechtsfähigkeit der WEG

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS V ZB 32/05 vom 2. Juni 2005 in der Wohnungseigentumssache WEG § 10 Abs. 1 a) Die Gemeinschaft der Wohnungseigentümer ist rechtsfähig, soweit sie bei der Verwaltung des gemeinschaftlichen Eigentums am Rechtsverkehr teilnimmt.b) Neben der Haftung der teilrechtsfähigen Wohnungseigentümergemeinschaft kommt eine akzessorische gesamtschuldnerische Haftung der Wohnungseigentümer nur in Betracht, wenn diese sich neben

Weiterlesen →

Zweite Trinkwasserverordnung

Der Bundesrat hat am 12. Oktober 2012 die zweite Verordnung zur Änderung der Trinkwasserversorgung verabschiedet. Im Gegensatz zu der im November 2011 in Kraft getretenen Novellierung der Trinkwasserverordnung, ergeben sich hieraus, einige Erleichterungen für die Immobilienwirtschaft. Folgende drei Punkte haben sich somit entscheidend geändert: Erstbeprobungsfrist wurde bis 31. Dezember 2013 verlängert das Prüfungsintervall wird 3

Weiterlesen →

Rauchmelderpflicht in Bayern

In Bayern besteht seit 25. September 2012 eine Rauchmelderpflicht für alle Neubauten die ab 1. Januar 2013 errichtet werden. Für Bestandsbauten läuft eine Übergangsfrist bis zum 31.12.2017. Die Pflicht umfasst mindestens 1 Rauchmelder in jedem Kinder- und Schlafzimmer und jedem Flur, der zu Aufenthaltsräumen führt. Geregelt ist die Rauchmelderpflicht Bayern im §46 der Bayrischen Bauordnung

Weiterlesen →
Augsburg Hausverwaltung

Trinkwasserverordnung

Verordnung über die Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch 1. Abschnitt Allgemeine Vorschriften § 1 Zweck der Verordnung Zweck der Verordnung ist es, die menschliche Gesundheit vor den nachteiligen Einflüssen, die sich aus der Verunreinigung von Wasser ergeben, das für den menschlichen Gebrauch bestimmt ist, durch Gewährleistung seiner Genusstauglichkeit und Reinheit nach Maßgabe der

Weiterlesen →